Neon „Unnützes Wissen“ – 1374 skurrile Fakten, die man nie mehr vergisst

Erschienen beim Heyne-Verlag

Umfang: 1374 Fakten pro Buch

 

 

 

„ Elf Prozent der Deutschen heissen Müller“

„ Zur Zeit der Dinosaurier hatte der Tag nur 23 Stunden“

„ Das finnische Wort für Handy ‚Kännykka‘ heisst so viel wie ‚verlängerter Arm‘“

 

 

Inhalt:

In den insgesamt sechs Büchern „Unnützes Wissen“ geht es natürlich um unnützes Wissen. Eigentlich kann das ja nun wirklich niemand brauchen. Trotzdem macht es Spass, die 1374 Fakten pro Buch zu lesen, die man zum Teil wirklich nie mehr vergisst. Und so gibt es ab und zu einen  Moment, in dem man auf diese Erkenntnisse tatsächlich zurückgreifen kann (z. B. bei der 1-Mio.-Euro-Frage, bei „Wer wird Millionär“: da wusste ich die Antwort, noch bevor die Antwortmöglichkeiten eingeblendet wurden. „Zur Zeit der Dinosaurier…“, hatte der Tag nur 23 Stunden. Danke „Unnützes Wissen“ :) )

 

Kritik:

Manche Fakten sind einfach nur unnötig, bei denen ich finde, dass sie es nicht verdient haben, in diesem tollen Buch zu stehen. Andere Fakten sind jedoch hilfreich. Nachdem ich mir das erste dieser Bücher erstanden hatte, musste ich mir die verbliebenen fünf auch gleich noch kaufen. Eindeutiger Suchtfaktor! Für Leute, die gerne mal etwas anderes als Romane lesen und für Leute, die sich gerne auf Quizsendungen vorbereiten ;)

 

3.75von 5 Sternen

Hannah