The Secret Book Club –Lyssa Kay Adams

 

Genre: New Adult 

Verlag: Kyss

Anzahl Seiten: 397

 

 

 

Mit grossen Augen starrte er auf das Cover. Eine Frau aus dem schätzungsweise 19. Jahrhundert sass auf einem Sofa, und hinter ihr stand ein Typ in altertümlichen Klamotten. Mit offenem Hemd. „Die Verführung der Gräfin“, las Gavin langsam. Mit zusammengebissenen Zähnen blickte er auf. „Soll das ein Witz sein?“

Aus „The secret Book Club“ von Lyssa Kay Adams.

 

Darum geht’s:

Gavin Scotts Ehe steht kurz vor dem Aus. Seine Frau Thea hat ihn rausgeschmissen. Gavin ist am Boden zerstört, ihre Ehe darf nicht vorbei sein, Thea ist doch seine grosse Liebe. Eigentlich müsste sie sich bei ihm entschuldigen, aber sie sieht das anders. Er versteht nicht, was mit ihr vorgeht. Doch dann nimmt ihn einer seiner Freunde mit zu einem Treffen, dem Secret Book Club. Hier lesen Männer heimlich Liebesromane, damit sie ihre Frauen besser verstehen. Gavin ist kritisch. Kann ein schnulziger Liebesroman wirklich seine Ehe retten? 

 

 

Bewertung Cover:

Ich finde das Cover wirklich wunderschön, aber leider gefällt mir der Buchrücken gar nicht. Für meinen Geschmack ist der einfach zu voll, aber dafür ist das Cover ja der absolute Traum.

4.5/5 Sternchen.

 

 

Bewertung Schreibstil:

Der Schreibstil war einfach fantastisch. Das Buch war sehr humorvoll und liest sich leicht. Ehe man sich versah, hatte man wieder 70 Seiten gelesen.

5/5 Sternchen

 

 

Bewertung Charaktere:

Gavin: Gavin möchte ich von Anfang an sehr, auch wenn ich seinen Namen leider ganz furchtbar finde (sorry). Er kam an keiner Stelle arrogant oder nervig rüber und man konnte seine Handlungen meistens nachvollziehen. Er ist ein durchaus sympathischer Typ. (5/5)

Thea: Thea war mir auch sehr sympathisch. Man kann ihre Handlungen meistens auch sehr gut nachvollziehen. (5/5)

Weitere Charakter: Ava und Amelia, die Kinder der beiden, sind ja wohl Zucker pur. Die anderen Charaktere fand ich auch ganz in Ordnung. Es gab keinen Charakter, der mich wirklich aufgeregt hat, okay, einen gab es, der mich kurz genervt hat, aber im Gesamten fand ich alle Charaktere sehr sympathisch. 

(5/5)

 

Gesamtbewertung Charaktere: 

Gavin: 5

Thea: 5

Weitere Charaktere: 5

–––––––––––––––––––––––––––

Durchschnitt: 5

Endnote Charaktere: 5

 

 

 

Was mir an der Story gut gefallen hat:

  • Ich finde die Idee der Story sehr gut, es ist nicht das typische Good-girl&Bad-boy-Schema. Die Idee mit dem Buchclub finde ich sehr innovativ, was man sich aber fragen könnte, ist, ob die Männer sich nicht auch getrauen sollten, nicht nur im Geheimen Liebesromane zu lesen, aber wer weiss, was in Band zwei noch passiert.
  • Es gibt kein übermässiges Drama. Das finde ich sehr gut. Es gibt viel zu wenige Bücher, ein denen es wenig Drama gibt. 

 

 

Was mir an der Story nicht so gut gefallen hat:

 

Sonstiges:

  • Ich lege diese Buch jedem Mann ans Herz, es lohnt sich, dieses Buch zu lesen. 

 

Bewertung:

Cover: 4.5

Schreibstil: 5

Charaktere: 5

Story: 5

––––––––––––––––––

Schnitt: 4.875

Endnote: 5/5