Sinking ships – Tami Fischer

New Adult 

Erschienen beim Droemer-Knaur—Verlag

Umfang ca. 381 Seiten

 

Schon als Kind hatte ich gewusst, wie ich eines Tages sterben würde. Es war wie das Wissen um ein Gewitter 

Eines Tages würde ich ertrinken.

Aus „Sinking Ships“ von Tami Fischer

 

Inhalt:

Im zweiten Teil der Fletcher-University-Reihe geht es um Carla und Mitchell. Mitch ist der unausstehliche, hilfsbereite und gutaussehende grosse Bruder von Savannah, mit der Carla befreundet ist. 

Carla ist eine sehr starke, eigenständige, aber auch verschlossene Protagonistin, die sich immer mehr von ihren Freundinnen distanziert. Von der Liebe hält sie nichts. Carla braucht ihre harte Schale, denn neben der Uni schmeisst sie noch einen Job und zieht nebenbei noch ihre zwei kleinen Brüder, Mateo und Oskar, gross. Sie kann Wasser nicht ausstehen, denn ihre Vergangenheit liess sie das Wasser hassen. Seitdem träumt sie davon, wie ihr Tod aussehen wird. Tod durch Ertrinken. Doch ausgerechnet Carla muss auf einer Party in den Pool fallen und wird von keinem geringeren als Mitchell gerettet. Mitch, der unausstehliche, hilfsbereite grosse Bruder von Savannah. Mitch lässt Carlas Mauer bröckeln, doch ausgerechnet dann muss das Schicksal zurückschlagen…

 

 

 

Kritik:

Eigentlich dachte ich, dass es nach BB gar nicht mehr besser werden könnte, aber ich habe mich getäuscht! SS war noch mal um so vieles besser als BB. Es war einfach fantastisch!

Es war tiefgründiger, emotionaler und einfach zuckersüss. 

Ich mag Carla als Protagonistin unheimlich gerne, und auch wenn ich nach BB gesagt hätte, dass sie mir etwas suspekt ist, hat sich meine Meinung um 180° gedreht. Carla ist eine unglaublich tolle Persönlichkeit. Sie ist eine starke Person, lässt aber auch keine zu sich hindurch, nicht einmal ihre engsten Freunde. In diesem Buch erfährt man so unglaublich viel über Carla und ihre Hintergrundgeschichte, dass man richtig mitfiebert und mitleidet mit Carla. 

Über Mitch kann man sagen, dass er eine sehr hilfsbereite Person ist, die man einfach lieben muss.

Die Geschichte hat mir einfach unglaublich gut gefallen, dass meine Worte dem einfach nicht gerecht werden können. Also lest es einfach!

Die Geschichte baut sich langsam auf und steigert sich gegen Schluss, wo es auch eine kleine Portion Drama gibt, was den Spannungsbogen durchaus verstärkt. Einmal angefangen, konnte ich das Buch kaum noch aus der Hand legen. BB hatte mich ja schon sehr in seinen Bann gezogen und geflasht, aber gegen „Sinking Ships“ war es rein gar nichts. Ich bin einfach süchtig gewesen nach diesem Buch! Der Schreibstil ist einfach so gut, er liest sich leicht, zieht einem in seinen Bann und führt dazu, dass man sich vollends in das Buch verliebt, was die Wartezeit auf den dritten Band umso schlimmer macht.

Zum Cover muss ich, glaube ich, nichts sagen oder? Ist es nicht traumhaft? Es passt einfach unglaublich gut zu der ganzen Geschichte.

Und in sieben Monaten erscheint auch schon „hiding hurricanes“, ich kann es schon kaum erwarten, es endlich in den Händen zu halten. Allerdings hoffe ich, dass es nicht bei einer Trilogie bleiben wird, es muss noch mindestens zwei weitere Bände geben. Ich hätte unglaublich gerne noch die Geschichte über Summer und natürlich Savannah! 

 

Fazit: Lest dieses unfassbar gute, tiefgründige, emotionale und zuckersüsse Buch! Es lohnt sich sowas von! Ich habe diese Reihe und die tollen Charakter auf jeden Fall in mein Herz geschlossen. 

 

1000 von 5 Sternen für dieses wundervolle Buch.