Harry Potter – Die Märchen von Beedle dem Barden – J. K. Rowling

Fantasy

Erschienen beim Carlsen Verlag, Hamburg

Erschienen 2008, 2009

Umfang ca. 107 Seiten

 

 

<<Es waren einmal drei Brüder, die wanderten auf einer einsamen, gewundenen Strasse in der Abenddämmerung dahin. Nach einiger Zeit kamen die drei Brüder zu einem Fluss, der so tief war, dass sie nicht hindurchwandern konnten, und so gefährlich, dass sie nicht ans andere Ufer schwimmen konnten. Doch die Brüder waren der magischen Künste kundig, und so schwangen sie einfach ihre Zauberstäbe und liessen eine Brücke über dem tückischen Wasser erscheinen. Sie hatten die Brücke halb überquert, da trat ihnen eine Kapuzengestalt in den Weg.<<

Die Märchen von Beedle dem Barden, J. K. Rowling

 

 

Inhalt:

Welcher Harry-Potter-Fan kennt schon das Märchen der drei Brüder nicht?

Dennoch kennen viele die anderen Märchen der Harry-Potter-Welt nicht.

Der Zauberer und der hüpfende Topf, der Brunnen des wahren Glückes, des Hexers haariges Herz und Babbitty Rabbitty und der gackernde Baumstumpf sind weitere Märchen, über welche jeder Potter-Fan Kenntnis verfügen sollte. Zum Schluss jedes Märchens gibt es jeweils eine Anmerkung Dumbledores.

 

 

Rezension:

Die Märchen von Beedle dem Barden sind die perfekte Ergänzung zu den anderen Potter-Bänden (besonders wenn man so vernarrt in Harry Potter ist wie ich ;).

Die Geschichten sind interessant geschrieben, jedoch finde ich, dass Dumbledores Bemerkungen je nachdem ein bisschen lang sind.

Das Buch ist ein absolutes Muss für alle Harry Potter-Fans!

 

4.25/5

(Hannah)